Was ist ein Widerstand?

Ein Widerstand ist ein wichtiges, elektronisches Bauelement. Widerstände werden zur Verminderung von Spannung und Strom verwendet. Der Strom fließt durch jedes Material unterschiedlich gut. Leiterdrähte bestehen beispielsweise aus Kupfer, da dieses den Strom gut leitet. Bei Widerständen wird daher extra ein Material gewählt, welches die Elektronen nicht so einfach durchlässt. Würde man beispielsweise eine 6V-Lampe mit 12V betreiben, so würde diese Lampe recht schnell kaputt gehen. Um dies zu verhindern müssen wir erreichen, dass die Lampe nur ihre 6 Volt bekommt. Der Widerstand hilft uns hierbei. Er lässt quasi weniger Elektronen durch und verringert so die Spannung und die damit verbundene Stromstärke.

 

Widerstand 
 I-U-Diagramm von zwei Widerständen (blau und rot).

 

Die blaue Halbgerade stellt unseren Draht dar, welcher den Strom sehr gut leitet. Die rote Halbgerade leitet den Strom schlechter und verläuft daher flacher. Der Widerstand der roten Halbgeraden ist also größer, als der Widerstand der blauen.

 

herkömmlicher widerstand Schaltzeichen Widerstand 50ohm
Bild eines herkömmlichen Widerstands. Schaltsymbol eines 50 Ohm Widerstands.

 

Wie kann man einen Widerstand berechnen?

Der Widerstand wird über das Ohm`sche Gesetz berechnet. Um den Widerstand eines Bauteiles berechnen zu können, müssen wir sowohl die Spannung, als auch die Stromstärke gemessen haben. Anschließend können wir über die folgende Gleichung (Ohm`sche Gesetz) den Widerstand berechnen:

R = U / I

Das Formelzeichen für den Widerstand ist das R, welches vom englischen Wort „Resistor“ kommt. Der Widerstand wird in der Einheit Ohm (Ω) gemessen.

 

Merksatz

Ein Widerstand dient der Verminderung der Spannung und der damit verbundenen Stromstärke.

Formelzeichen: R

Einheit: Ohm (Ω) R = U / I

 

Welche Einheiten gibt es?

Ähnlich wie beim wiegen von Gegenständen, wo es auch Milligramm, Gramm, Kilogramm und Tonnen gibt, gibt es bei Widerständen auch verschiedene Einheiten. Die Maßeinheit des Widerstands ist Ohm (Ω). Darüber hinaus gibt es noch Milliohm, Kiloohm und Megaohm.

 

Megaohm 1 MΩ 1 000 000 Ω
Kiloohm 1 kΩ 1 000 Ω
Ohm 1 Ω Ω
Milliohm 1 mΩ 0,001 Ω

weiterlesen2
vorheriger artikel
Nächster Artikel

© Electronic Design 2013   Lucycity.de   Alle Rechte vorbehalten

Joomla templates by Joomlashine